Schneidersitz




Schneidersitz

  1. Schrittstellung (hinterer Fuß ist der Rechte, Vorderer der Linke)
  2. Rechten Fuß etwas schräg / nach rechts gedreht auf  die Line setzten, so, dass die Line zwischen Ferse und Ballen verläuft.
  3. Das Gewicht zum Grossteil über den vorderen Fuß bringen.
  4. Ins Knie gehen / Hintern in Richtung Line bringen. Beim Absenken, wird das hintere Knie nach außen abgespreizt, diese Position kommt durch die Position des rechten Fußes zustande!
  5. Wenn kein Absenken mehr möglich ist, dann wird der rechte Fuß (der mit der Ferse an der Line hängt) von der Line rutschen gelassen. Den Schwerpunkt dabei über den linken Fuß bringen!
  6. Wenn der rechte Fuß von der Line ist, bewegt sich der Hintern mehr oder weniger kontrolliert in Richtung Line. Dabei sollte die rechte Backe die Line treffen. Da hier das Sitzen nicht schmerzhaft ist, lässt es sich hier sehr gut sitzen!
  7. Der rechte Fuß, der von der Line abgerutscht ist, wird nun vor dem Körper quer über die Line gelegt (nahe am Körper). Das rechte Wadenbein sollte nun auf der Line liegen und wird etwa mittig von der Line geschnitten!
  8. Das linke Bein wird nun durch etwas zurücklehnen vollends entlastet und schneidersitzmäßig vor das rechte Bein auf die Line gelegt! (Ebenfalls in der Art, dass das Wadenbein auf der Line liegt)
  9. Die Hände werden vor der Brust mit den Handflächen aneinander gelegt (Buddha ähnlich).
  10. Um wieder aufzustehen, werden die Hände wieder zum Ausgleichen genutzt.
  11. Der vordere Fuß wird wieder parallel auf die Line gestellt.
  12. Nun kann das rechte Bein von der Line genommen werden.
  13. Man sitzt mit der rechten Backe auf der Line. Der Blick ist auf den Fixpunkt gerichtet. Das linke Bein ist angewinkelt und der Fuß steht nahe der Hüfte mit der Sohle parallel auf der Line. Das rechte Bein ist frei und wird auf der rechten Seite der Line gehalten! Die Arme werden zum Ausgleichen genutzt.
  14. Der rechte Fuß wird zwischen linkem Fuß und der Hüfte auf der Line platziert. Dabei ist die Fußspitze nach rechts gedreht, dass die Line zwischen der Ferse und dem Ballen verläuft. Während der rechte Fuß auf der Line platziert wird, wird der Oberkörper etwas über die Füße geschoben. Dabei müssen beide Knie etwas nach außen geklappt werden um dem Oberkörper platz zu machen.
  15. Ist der rechte Fuß richtig platziert, so wird der Oberkörper mit etwas Schwung über die Füße geschoben, dabei löst sich der Hintern von der Line und das Gewicht lastet auf den Füßen.
  16. Jetzt kann aufgestanden werden, indem man die Knie streckt. Dabei wird der Oberkörper wieder aufgerichtet.
  17. Sind die Beine nahezu gestreckt, so kann der rechte Fuß wieder parallel auf der Line platziert werden.
  18. Und laufen!

latest video
 
Werbung
 
handstand
 
top trick, "bloody grab"
 
supported video
 
backflip
 
 
Es waren schon 83806 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=